Beeinträchtigt Kaffee die männliche Potenz?

16 Jan

Beeinträchtigt Kaffee die männliche Potenz?

Sie sollten wissen, dass der Wunsch nach Sex neben vielen anderen Faktoren direkt von unseren Essensvorlieben abhängt. Erstens sollte die Ernährung vollständig und ausgewogen sein, da der Körper den Mangel an Ressourcen durch Ausschalten der Sexualfunktion ausgleichen wird.

Zweitens ist die Kombination von Geschmackserlebnissen von Bedeutung – das eine kann Freude und Anziehungskraft hervorrufen, das andere kann zu Reizbarkeit und Kraftverlust führen.

Drittens ist es wichtig zu verstehen, welche Produkte, wenn sie übermäßig konsumiert werden, eine Abnahme des sexuellen Verlangens verursachen können. Einer von ihnen ist ein Getränk, das von vielen Männern geliebt wird und dementsprechend viele Diskussionen zu diesem Thema auslöst.

Kaffee: gut oder schlecht?

Die Meinungen über den Einfluss des Kaffees auf das Sexualleben von Männern sind diametral unterschiedlich:

  • einige sagen über den unbestreitbaren Schaden dieses Getränks;
  • andere behaupten, dass das Trinken von Kaffee nichts Schlechtes bewirken kann;
  • der dritte beweist überzeugend, dass Kaffee zur dauerhaften Erektion beiträgt.

Wir werden versuchen, die Fairness jedes dieser Glaubenssätze zu verstehen.

Natürlich kann ein aufregender Duft dieses Getränks dem Geschlechtsverkehr ein Element von Helligkeit und Sättigung verleihen. Viele Experten empfehlen jedoch nicht, direkt vor dem Geschlechtsverkehr Kaffee zu trinken, da das Getränk den Körper daran hindert, Eisen zu absorbieren, den Hauptregulator für Sauerstoff im Blut. Dies gilt insbesondere für das granulierte Produkt, das nicht nur keine anregende Wirkung ausüben kann, sondern auch zu spürbarem Schwindel und sogar zu Ohnmacht führen kann.

Gleichzeitig haben die Experimente von brasilianischen Wissenschaftlern gezeigt, dass bei Männern, die ein oder zwei Tassen aromatisiertes Getränk verwenden, die sexuelle Aktivität zunimmt und die Spermienqualität steigt. Folgen Sie dazu einfach den Empfehlungen zum Trinken: Kaffee trinken beim Frühstück (nicht fasten!) Oder nach dem Abendessen.

Interessanterweise sind die Anhänger aller Theorien in einem Punkt vereint: Nicht nur das Getränk, sondern auch das Aroma wirkt anregend auf Männer.

Zusammenfassend können wir folgende Schlussfolgerung ziehen: Wir brauchen in allem eine Maßnahme. Übermäßige Leidenschaft für Kaffee kann den männlichen Körper irreparabel schädigen, da die Zusammensetzung des Getränks Pflanzenhormone enthält, die mit Östrogen identisch sind. Wenn sie bei Männern reichlich vorhanden sind, beginnt die Brust zu wachsen, der Magen ist abgerundet und die Potenz nimmt allmählich ab.

Darüber hinaus führt die sofortige Wirkung des Koffeins auf das Nervensystem zu einer Erregung des Körpers, aber nach 3-5 getrunkenen Tassen während des Tages verwandelt sich diese Aktion in das Gegenteil – das Nervensystem ist übererregt, was zu Nebenwirkungen führt: erhöhter Druck, Schlaflosigkeit und über die Zeit und männliche Potenz reduzieren.

In Maßen getrunkenem Kaffee (eine oder zwei Tassen pro Tag) wird dem Körper des Mannes nützen, die Leidenschaft und das sexuelle Verlangen wieder aufleben lassen und die sexuelle Aktivität steigern.